Veranstaltungen

LESUNG

Tausend. Tode. Tanzen

Geschichten von der Lust aufs Leben und der Leichtigkeit des Todes

mit Alexandra Kampmeier

Freitag, 20. Mai 2022, 19 bis 21 Uhr

Man muss das Leben tanzen, hat bereits Nietzsche gesagt. Andere betanzen seit Urzeiten ihre Toten. Muss ich den Tod verneinen, wenn ich das Leben bejahe? Ja. Nein. Vielleicht?
Alexandra Kampmeier hat sich für ihr Programm ein unbequemes Thema gewählt: den Tod. Darüber wird gerne geschwiegen, niemand mag an seine eigene Vergänglichkeit denken. Und darüber reden schon mal gar nicht. Unter dem Titel "Tausend.Tode.Tanzen" nähert sich die Hamburger Erzählkünstlerin der Problematik auf einfühlsame, berührende und augenzwinkernde Weise. Sie beherrscht das jahrhundertealte Handwerk der Kunst des mündlichen Erzählens: sie erzählt frei, ohne Buch, mit minimalem Bühnenbild, zieht ihr Publikum nur durch Stimme, Mimik und Gestik in ihren Bann. Sie versteht es, auf geschickte Weise traditionelle Märchen mit überlieferten Geschichten und eigenen Erfahrungen zu verknüpfen und so die Fantasie ihres Publikums anzuregen.
Das Programm ist für Erwachsene und Jugendliche ab 13 Jahren geeignet.

Volkshochschule Karlsruhe, Kaiserallee 12 e, Hofgebäude, KVV Haltestelle Yorckstraße
€ 10,--
Anmeldung hier , Volkshochschule Karlsruhe, Kursnummer 221-25000

Bitte beachten Sie in Zeiten von Corona die aktuellen Hygieneregeln.


Veranstaltet von der Kooperation de brevitate vitae: Arbeitskreis Leben Karlsruhe e.V., Evangelische Erwachsenenbildung Karlsruhe, Hospiz in Karlsruhe, Info-Center am Hauptfriedhof, Roncalli-Forum Karlsruhe (Bildungswerk der Erzdiözese Freiburg) und Volkshochschule Karlsruhe e.V.
Infotelefon 0721 98575-26